2018 / 2019

25 Jahre Gospel Joy

Das Vereinsjahr begann am 22.08.2018 mit dem Probebeginn.

Die Weihnachtskonzertreihe stand im Zeichen des 25 Jahre Jubiläums. Ehemalige Solistinnen unterstützten Gospel Joy bei den Konzerten unter dem Motto «Gospel Joy meets friends». Die Konzerte fanden erneut in Turtmann (09.12.2018), Brig (16.12.2018) und Münster (28.12.2018) statt.

Am 19.12.2018 sang der Chor am «Adventskalender» im Werkhof in Brig.

Ein Zusatzkonzert mit den Solistinnen und den Musikern, die uns an den Weihnachtskonzerten begleiteten, fand am 06.02.2019 im Zentrum St. Michael auf der Bettmeralp Statt.

Musikalische Begleitung der Hochzeitsmesse von Martina und Daniel in Herbriggen am 16.02.2019.

Das diesjährige Benefizkonzert im ZeughausKultur fand am 25.04.2019 für die Stiftung Zuckerpuppa – Arbeits- und Begegnungsort für Behinderte und Nichtbehinderte statt.

Viel Geselligkeit, eine Weindegustation, piemontesische Delikatessen und gesangliche Einlagen – der zweitägige Jubiläumsausflug ins Piemont, an dem 53 Mitgliedern teilnahmen, war ein tolles Erlebnis. Das schlechte Wetter konnte der guten Laune nichts anhaben.


2018

Am 24. April 2018 sang der Chor ein Benefizkonzert für den Verein Pflegefamilien Oberwallis. Das Konzert fand erneut im ZeughausKultur statt.

Der Chorausflug führte uns am 01. Juni 2018 in die St. Jodernkellerei in Visperterminen. Die teilnehmenden Chormitglieder genossen einen gemütlichen Abend mit einer Degustation und einem feinen Walliser z’Abund.

Musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes zur kirchlichen Initiative «Üfbrächu» am 15. Juni 2018 in der Briger Pfarrkirche.


2017

Am 25.03.2017 führte uns der diesjährige Chorausflug ins Goms. 30 Mitglieder nahmen an dem winterlichen Ausflug teil und genossen die Geselligkeit.

Am 27.04. 2017 fand ein Benefizkonzert im ZeughausKultur statt. Dieses Jahr sang der Chor zu Gunsten des Vereins Oberwalliser Sterbe- und Trauerbegleitung. 

Am frühen Morgen um 4:15 Uhr am Sonntag den 26.08.2017 trafen sich 35 Sängerinnen und Sänger in Stalden, um das Velo-Event «Bärgüf – gemeinsam gegen Krebs» zu unterstützen. 

Die diesjährige Weihnachtskonzertreihe stand unter dem Motto «Gospel Joy meets Hollywood». Die Konzerte fanden am 10.12.2017 in Turtmann, am 17.12.2017 in der Briger Kollegiumskirche und am 29.12.2017 in Münster statt.


2016

Am 21. April 2016 war das Zeughaus in Brig-Glis voll von Zuhörerinnen und Zuhörer. Gospel Joy lud zu einem Benefizkonzert für die Institution Aktion Sonnenblume ein. Es war ein voller Erfolg. Das Programm mit dem Thema Sun und Joy - Sonne und Freude -versprach nicht zu viel. Der Chor bot dem zahlreich erschienenen Publikum ein abwechslungsreiches Programm.

Unser Vereinsausflug war am 18. Juni 2016 angesagt. Petrus meinte es mit uns ausgesprochen gut. Mit sonnigem Wetter starteten wir unsere Wanderung vom Simplonpass in Richtung Simplon Dorf. Ein kurzer Halt bei Maria und Josef – eine Augenweide. Mit kulinarischen einheimischen Köstlichkeiten genossen wir die Alpenluft und das tolle Ambiente.  Unsere Wanderung führte weiter nach Simplon Dorf. Im heimeligen Familienrestaurant direkt am schmucken Dorfplatz verwöhnte uns Dorine mit einem feinen Mittagessen


2015

Nach der Sommerpause starteten wir am 24. August  2015 mit unseren Proben. Ein Höhepunkt unseres Vereinsjahres waren die Weihnachtskonzerte in Turtmann, Brig und Münster. Das Thema der Weihnachtskonzerte 2015 hiess Gospel Joy meets Ireland. Das Sextext „iFolk“ lieferte den musikalischen Teppich, sorgte für die irischen Klänge im Programm.  Das Publikum konnte in eine Welt von traditionellen, klassischen Gospelsongs sowie irischen Klängen eintauchen.

Am 18. Dezember 2015 traten wir bei der 800 Jahre Brig Weihnachtsfeier auf dem Stadtplatz Brig auf. Das Publikum genoss eine vorweihnachtliche Stimmung.

Auch im Jahr 2015 nahmen wir mittlerweile schon am etablierten und bewährten Kulturellen Adventskalender (23.12.2015) im alten Werkhof in Brig teil.


2014

Am 27.09. nahmen wir zum vierten Mal am Internationalen Alpenchorfestival teil. Mit dem Jugendorchester Köniz, dem Gospelchor Liebefeld und Chorlife Steffisburg gaben wir am 2.11. ein Konzert in „la Poste“ in Visp. Es war ein sehr interessantes, spannendes und erfolgreiches Projekt. Danach konnten wir uns intensiv auf unsere Weihnachtskonzerte in Turtmann und Brig vorbereiten. Diese standen unter dem Motto Gospel Joy meets classic.


2013

Während den letztjährigen Weihnachtskonzerte organisierten wir ein Benefizkonzert für das Kinderheim/Projekt „shishu mandir“ in Bangalore/Indien. Dies fand am 06.01.2013 in Naters statt. Wir konnten CHF 6 000.00 nach Indien senden.

Danach folgte am 01.04. ein Konzert in der Pfarrkirche von Leukerbad. 

Ab 24.04. hatten wir vier Mal aneinander eine sehr lebhafte und interessante Stimmbildung mit Herrn Christopher Mair.

Nach den Sommerferien sangen wir am 7.9. in der Kollegiumskirche eine Hochzeitsmesse. Unsere Weihnachtskonzerte fanden in Visperterminen, Raron und Brig statt. Die südamerkianischen Lieder von J. Ramirez fanden sehr guten Anklang. Vor allem das Gitarrenspiel von Mathias Trottmann war ein Erlebnis. Am 18.12. sangen wir beim Adventskalender in Brig und am 26.12. an einer ökumenischen Feier in Fiesch.


2012

Der Höhepunkt im Frühjahr 2012 war der Vereinsausflug am 2. Juni. Wir fuhren Nach Intra, Stresa und trafen uns dann zu einem Abendessen in Domodossola. 

Am 16.06. und am 23.6. sangen wir zwei Hochzeitsmessen in Leuk.

Nach den Sommrferien sangen wir am 22.8. eine Hochzeitsmesse im Kollegium in Brig.

Zum dritten Mal nahmen wir am 15.09.2012 am internationalen Alpenchorfestival in Brig teil. 

Wie in den letzten Jahren, waren wir auch in diesem Jahr, am 2.12.2012, am Weihnachtsmarkt in Naters präsent. Wir konnten zum ersten Mal zeigen, was wir im Jodelunterricht gelernt hatten.

Am 9.12.2012 fand unser erstes Weihnachtskonzert in Unterbäch statt.  Die Kombination Gospel und Jodel kam sehr gut an. Zu diesem Erfolg haben natürlich auch die Jodlerin Regula Ritler und der Hackbrettler David Elsig beigetragen.

Am 16.12.2012 war unser Konzert in der Kollegiumskirche in Brig. Ein voller Erfolg! Standing ovationes in der Kollegiumskirche zu erleben, war ein tolles Erlebnis.

Nach Weihnachten traten wir am 27.12.2012 in Grächen auf. Auch hier standing ovationes! Trotz schlechter Witterung war die Kirche recht voll.


2011

Nach intensiver Probezeit fanden am 25. und 26. unsere ABBA-Konzerte mit den Schloss-Sängern im Zeughaus in Glis statt. Wir versuchten uns zum ersten Mal mit einer kleinen Choreografie. Die Zusammenarbeit mit den Schloss-Sängern war ein spezielles Erlebnis. Am 4. Juni sangen wir an einer Hochzeit in Lalden. Nach Beginn des neuen Vereinsjahres war der Auftritt am Weihnachtsmarkt in Naters ein erfolgreicher Anlass, ebenso wie die Messe, die wir am 4. Dezember im Tunnel im Staldbach sangen. Dies im Rahmen der Sankt Barbara-Feier der Tunnelbauer. Unsere Weihnachtskonzerte in Gampel, Brig und Grächen waren ein grosser Erfolg. In Grächen konnten wir standing ovations erleben. Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns am Adventskalender im Werkhof in Brig


2010

Das Benefiz-Konzert für die Orgel von Filet-Mörel, am 17. April, war unser erster grösserer Anlass im Jahr 2010. Danach freuten wir uns besonders auf unseren Vereins-Ausflug am 29. Mai. Wir konnten einen wunderbaren Tag in Intra, Stresa und Domodossola geniessen. Der letzte Anlass vor den Sommerferien war die Gestaltung der Messe zur Eröffnung des Forum Goms.
Nachdem wir am 29. August in der Briger Pfarrkirche eine Messe mit unseren Songs gestalteten, nahmen wir am 25. August am 2. Alpenchorfestival in Brig teil. Trotz schlechtem Wetter war dies ein stimmiger, erfolgreicher, Anlass. Besonders mit „Gabriela’s song“ haben wir viele Zuhörer berührt. Am 28. November fand unser Auftritt am Weihnachtsmarkt in Naters statt. Am 4. Dezember gaben wir unser Weihnachtskonzert in Fiesch. Unser nächster Auftritt fand dann am 11. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Brig statt. Am 19. Dezember gaben wir unser zweites Weihnachtskonzert in der Kollegiumskirche in Brig. Es war der Höhepunkt unserer Auftritte in diesem Jahr. Zum Abschluss beteiligten wir uns am 22. Dezember am Adventskalender im Werkhof in Brig


2009

Das Jahr 2009 steht im Zeichen des Chorleiterinnen-Wechsels. Im Juni verabschieden wir Adriana Boczkowska. Ab August heisst die neue Chorleiterin Dorothee Steiner. Neben den üblichen kleinen Anlässen finden die Weihnachtskonzerte in Brig, Raron und Zermatt statt.


2008

Im April findet in der Pfarrkirche von Naters ein Konzert statt. Gospel Joy tritt hier zum ersten Mal mit der neuen Chorleiterin Adriana Boczkowska vor das Oberwalliser Publikum. Im Juli tritt Gospel Joy im Schweizer Fernsehen auf. Wir präsentieren uns in der Fernsehsendung "bsuech in Ernen". Im Oktober folgt die Teilnahme am 1. Alpenchorfestival in Brig. Wir schliessen das Jahr mit den drei Weihnachtskonzerten in Brig, Saas-Fee und Eischoll ab. Im Verlaufe des Jahres fanden mehrere Hochzeiten und kleinere Anlässe statt, die von uns gesanglich umrahmt wurden.


2007

 Ein entscheidendes Jahr für Gospel Joy! Vorab als Time out von einem Jahr geplant, entschliesst sich Fredy Mangisch nach 10 Jahren der Chorleitung, diese abzugeben und neue musikalische Projekte anzugehen.

Aus dem geplanten einjährigen Engagement von Adriana Boczkowska als Chorleiterin, wird eine längerfristige Zusammenarbeit. Mit Ihr erfährt auch der musikalische Stil eine Neuausrichtung. Die gelungene Kostprobe konnte das Publikum am 16. Juni beim Gospel Air in Neuenburg erleben.


2006

Vom 24. bis 28. Mai ist Gospel Joy unterwegs in Holland und Belgien und gibt Konzerte in Zandvoort, (NL) und Antwerpen, (BE). Ein Wochenende später nimmt Gospel Joy am 3. Gospel Air in Martigny teil. Zwei Wochenenden voller Emotionen und überwältigendem Erfolg.


2005

Die CD „Celebrate“ wird produziert. Es ist dies nach „Higher & Higher“ die zweite CD unter der Leitung von Fredy Mangisch. Nebst 12 englischen Titeln sind dabei erstmals auch drei Lieder im Walliser Dialekt zu hören.

Anlässlich der CD Taufe tritt der Chor Ende November zweimal  im „La Poste“ in Visp auf.


2004

Gleich zweimal tritt Gospel Joy im am Genfersee auf: Zuerst am 2. Gospel Air in Vevey, und zwei Wochen später am legendären und einzigartigen Jazz Festival in Montreux. Vor einem fantastischen Publikum, bei strahlend blauem Himmel, einer einmalig schönen Kulisse gibt Gospel Joy ein eindrückliches Konzert auf der Bühne „Rouvenaz“ in Montreux. 

Im Dezember gibt Gospel Joy erstmals auch ein Weihnachtskonzert in Domodossola, im benachbarten Italien. 


2003

Mit einem Konzert im bernischen Münchenbuchsee ist Gospel Joy erneut in der Deutschschweiz unterwegs. 

Bei der Teilnahme am 1. Gospel-Air in Morges heimst der  Chor viel Lob und Anerkennung ein und öffnet sich damit gleich auch ein Türchen zum Jazz Festival in Montreux. 

Doch vorerst geht’s im Dezember ab nach Bayern, die zweite Deutschlandtournee steht auf dem Programm. Die Konzerte in Ingolstadt und Weissenburg übertreffen erneut alle Erwartungen.


2002

Vom 9. bis 12. Mai 2002 ist der Chor auf Schweizer Tournee. Auf dem Programm stehen Konzerte in Luzern, Zürich und Basel. Die Konzerttournee wird in jeder Hinsicht ein Erfolg und man hinterlässt „hörbare Spuren“. 

Der nächste musikalische Höhepunkt lässt nicht lange auf sich warten. Gospel Joy erhält eine Einladung, an der EXPO 2002  ein Konzert zu geben. Am 9. Juni tritt der Chor auf der Hauptbühne der Arteplage in Biel auf und erntet viel Applaus.


2001

Die Produktion einer CD  prägt das Jahr 2001. Am 2. Dezember wird anläslich des Weihnachtskonzertes in der Felsenkirche von Raron die CD „Higher and Higher“  getauft.


2000

Erstmals steht eine Tournee nach Deutschland auf dem Programm. Der Chor gibt Konzerte in München und Ingolstadt. 

„Ekstatische Gospelklänge – Schweizer Chor zu Gast in Ingolstadt – Publikum war begeistert“, so titelt die „SonntagsPost“ von Ingolstadt. Weiter schrieb der Kritiker: „Chorleiter Fredy Mangisch hat einen unkonventionellen und ersichtlich erfolgreichen Dirigierstil entwickelt. Das Ergebnis ist eine begeisternde und lebendige Vorführung der heterophonen Gospellieder.“


1998 - 1999

Die Gospelfamilie erhält immer mehr Zuwachs. An die 100 Sänger und Sängerinnen machen inzwischen mit grossem Einsatz und Überzeugung mit


1997

Gospel Joy hat seine ersten Auftritte unter neuer Leitung und kann die Erwartungen bestätigen. Ausverkaufte Konzerte und begeisternde Kritiken motivieren zum Weitermachen.


1996

Fredy Mangisch übernimmt den Gospelchor. Unter seiner Leitung wechselt Gospel Joy auch seine musikalische Richtung. Vom eher Jazz und Funk angehauchtem Gospel tönt es neu vermehrt bluesig, rockig.


1993

Aus dem „Lenox-Gospelchor“  (gegründet 1988 durch Rhonda Dorsey) wird „Gospel Joy“ – ein Name, wie er treffender nicht sein könnte. „Gospel“ steht für die lebensbejahende, spirituelle Musik des schwarzen Amerikas und „Joy“ für die Freude, die diese Musik vermittelt.
Der Chor feiert diverse Erfolge im Wallis und  in der Deutschschweiz.
Zwei CD’s werden  produziert.